30. November 2013

Mein Fazit zum Samsung Galaxy Note 3 und der GEAR

Hallo meine lieben Leser,

da die Testphase nun bald vorbei ist und ich mich schweren Herzens von meinem Note 3 und der GEAR verabschieden muss, möchte ich euch heute meinen Abschlußbericht präsentieren.

Dabei gehe ich noch einmal intensiver auf den S-Pen und die S-Pen Befehle ein, WatchOn wird auch ein Thema sein und wie ich die Kombination GEAR + Note 3 sehe.

Am meisten begeistert mich der S-Pen, er funktioniert wirklich einwandfrei, die Reaktion ist super und jetzt habe ich alle Fotos mit der Screenshot Funktion geschossen, da haben wir auch gleich eine viel bessere Qualität der Bilder ;)

Ich liebe das Aktionsmemo, auf dem S-View Cover sowie als Funktion im Handy.. hier ein paar Screenshots :) einfach genial, das werde ich am allermeisten vermissen, da mein Note 1 diese Funktion leider noch nicht hat.


Man kann wenn man möchte auch die Farben des Memos verändern, für wichtige Memos nehme ich gerne rosa...., alles ist in Pastellfarben gehalten.... mit dem Button Farbpalette kann man seine Farben wählen... dann hat man den Radiergummi, damit kann ich auch wieder etwas löschen wenn ich mich verschrieben habe... Die Stiftfarbe kann man sich mittels des Stiftbutton ebenfalls aussuchen und hat die Wahl zwischen 7 Farben...




Weiterhin bekommt man immer mal wieder Hilfe vom Menü.. hier zum Beispiel möchte mir das Note sagen, das ich eine Linie um einen bestimmten Bereich ziehen kann und diesen dann nur speichern brauche.... noch eine wirklich klasse Funktion habe ich hier für euch....

Ich schreibe etwas mit dem Stift.... zum Beispiel eine Telefonnummer.... dann kann ich mittels Kontakt eine Telefonnummer notieren und direkt zu den Kontakten hinzufügen, genauso funktioniert es mit Mail und allen anderen Funktionen...die eingeblendet sind.

Nun zum Thema WatchOn... das ist etwas womit ich nie gerechnet habe, das das wirklich funktioniert :)

Wir haben im Schlafzimmer einen wirklich alten LCD Fernseher von Toshiba.... ich habe doch tatsächlich beim ersten mal gleich mein Handy als Fernbedienung nutzen können..... es ging wirklich ganz schnell.. das Note hat den TV sofort gefunden und es ging auch ganz fix..






Eine Fernsehzeitung hat man auch gleich all inklusive.... :)





Die Fernbedienung geht einwandfrei, reagiert sofort und man kann sie wirklich gut nutzen :)

Wer meinen Blog liest wird noch 4 weitere Berichte zu einzelnen Themen finden... da ich nicht für jedes Feature einen Beitrag geschrieben habe, sind es 5 Beiträge geworden, weil ich mehrere Funktionen in einem Blogpost geschrieben habe, ich denke so hat man mehrere Sachen auf einem Blick.

Hier möchte ich euch noch einmal den GEAR Manager im Note 3 zeigen... in den Eigenen Anwendungen kann man sehen welche Apps man sich auf die GEAR gezogen hat, bzw. mit welchen Apps die GEAR verbunden ist.




Hier kann man sich alles personalisieren.... welche Benachrichtigungen man auf die GEAR haben möchte..





man kann sich mittels Weitere Benachrichtigungen wie für die meisten am wichtigsten Whatsapp :)






Man sieht also auf der GEAR lässt sich eigentlich auch alles empfangen, wenn man weiß wo man es einstellen muss ;) Ich hab dafür auch ein wenig länger gebraucht, vorallem ging Whatsapp erst nach dem ersten Firmwareupdate.....

Jetzt möchte ich euch gerne noch einmal das Menü zeigen und wo man was findet.... es ist doch anders als beim Note 1 wo alles einzeln aufklabüstert ist....



Hier sieht man das ganz normale Menü was wohl so auch jeder kennt, doch es gibt verborgene Elemente, damit man nicht zig Seiten hat die man zur Seite wischen muss, ich finde das eine clevere Idee..





Wo findet man WhatchOn und das Aktionsmemo??? ganz einfach über die Funktion Samsung.... wenn man diese drückt kommt man zu diesen Funktionen:





Internet, Diktiergerät, Aktionsmemo, KNOX, Rechner, Eigene Dateien, Story Album - find ich mega cool, hab dort unsere Urlaubsbücher erstellt, komme nur nicht mehr zum bestellen :( weil ich das Handy bald zurückschicken muss... S Health, Group Play, Samsung Link, WatchOn, S Translator, S Voice, Downloads.... das sind einige richtig coole Funktionen..

Dann gibt es noch eine Funktion die versteckte Funktionen beherbergt..




Schaut mal, dort findet ihr alles was mit eurem Google+ oder Googlemail zu tun hat und zusätzlich Hangouts ---> darüber bekomme ich meine SMS... Fotos und Play Games... diese Funktion habe ich leider noch nicht ausprobiert, dann Sprachsuche, Play Music, Play Movies, Play Books....

Apropo Play Music... wir haben uns den Superman geladen über mein Googlekonto in HD, man kann mit dem Note 3 wunderbar Filme schauen, es hängt nichts es ruckelt nichts, 1A Kinoqualität, eben nur um Welten kleiner ;)

Die Funktion Galaxy Plus beherbergt auch noch einige Funktionen:





das Scetchbook, das Flipboard, die Dropbox, Evernote und den TripAdvisor.....damit kannst du deine Städtereisen planen, er zeigt dir Hotels, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, macht sehr viel Spaß :)

Jetzt noch ein paar Daten zum Note 3 und zur GEAR...

Das Note 3:


Es hat ein komfortables 14,48 cm Full HD Super AMOLED-Display.
Mit der neuen Android 4.3-Plattform ist schnelles surfen ein echter Spaß.
Einfaches Zeichnen, Schreiben, und Bedienen dank des S Pen, diesen kannte ich aber schon vom Note 1 und war daher nichts neues für mich, was allerdings neu war, das ich damit was ganz tolles neues machen kann, dazu aber später mehr.
Ausdauernder Akku mit 3200 mAh - bestätige ich hiermit sofort, ich lade das Note 3 nur noch über Nacht, auch da ist es innerhalb von 1,5 Stunden fertig geladen, wo mein Note 1 mindestens 5 Stunden benötigte.
Die Hauptkamera hat 13 Megapixel, gestochen scharfe Bilder ( da präsentiere ich in einem gesonderten Bericht noch Fotos und Videos)
Die Frontkamera hat 2 Megapixel, auch noch okay, wird aber sicherlich nicht meine Lieblingskamera werden.
Wichtig für manche die Maße: 151,2x79,2x8,3mm 
Gewicht: 168g
Rückseite in Lederoptik
Speicher: 3 GB RAM
ca. 32GB Gerätespeicher - davon ca 25 GB frei verfügbar + microSD Steckkartenplatz - bis zu 64 GB kompatibel
Prozessor: 2,3 GHz Quad Core Prozessor
Hochwertig, modisches Design in Lederoptik, sieht schon sehr edel aus :)
und kompatibel mit der Samsung Galaxy Gear
Unverbindliche Preisempfehlung für das Note3   749 € - das ist schon sehr happig, aber ich finde den Preis gerechtfertigt.

Wer aber nicht zuviel ausgeben will dem sei gesagt:

 Denn jeder, der bis zum 01.12. ein Galaxy Note 3 kauft und sich bis zum 10.12. auf der Aktionsseite registriert, erhält von Samsung 100 Euro auf sein Konto zurücküberwiesen.
Weitere Infos und die Aktionsbedingungen findest Du hier:
http://www.trnd.com/go/aEgjxa/samsung-winterbonus

Ich finde das ist eine gelungene Sache von Samung...

Die GEAR: 


Mehr als die Uhrzeit und Datum zeigt die Samsung Galaxy Gear am Handgelenk an. Die Smartwatch kann speziell angepasste Apps nutzen und ist dafür perfekt ausgestattet.
Display: 4,14 cm Super AMOLED Display, es hat eine Auflösung von 320x320 Pixel
Kamera: Im Armband ist eine 1,9 Megapixel Kamera integriert 


Akku: der 3,15 mAh Lithium - Ionen Akku hat eine Standby Zeit von 25+ Stunden - bisher nur 1x geladen und hält noch immer :)
 Design: Die Smartwatch ist 73,8 g leicht und hat die Maße: 36,9x56,7x11 mm - ich finde sie allerdings am Frauengelenk recht schwer, ich muss immer einen Pulli drunter haben, sonst schmerzt sie mir auf den Knochen

Speicher: 512 MB RAM und ca. 4 GB interner Speicher

Mikrofon: Mikrofon und Lautsprecher sitzen in der Metallschließe - alles in allen sieht die Gear sehr edel aus, aber das telefonieren mit der Uhr ist bei lauten Nebengeräuschen extrem anstrengend, ich halte sie fast ans Ohr wenn ich draußen herumlaufe.

Unverbindliche Preisempfehlung der GEAR: 299 € puhhh stolzer Prei ---- als nettes Gimmik ist die GEAR klasse, ich würde sie mir aber nicht kaufen, mein Mann dafür findet die mega und hätte sie gerne als Freisprecheinrichtug fürs Auto ;)

Mein Fazit.... das Handy ist Bombe.... und wird mit Sicherheit mein nächstes.. die GEAR würde ich mir nicht kaufen wollen dafür ist der Preis zu hoch, falls allerdings die nächste GEAR noch ein paar Features mehr mitbringt werde ich mir die auch kaufen, für mich sollte sie leichter am Handgelenk zu tragen sein, noch bessere Fotos und Videos machen und einen größeren Speicher haben :)

Ich freu mich schon auf den nächsten Test und genieße die letzten Tage noch in vollen Zügen...

LG eure Vivi







19. November 2013

GEAR verlegt? so findest du sie wieder :) + S-View Cover

Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich euch in einem kleine Blogpost zeigen wie mein Handy die GEAR findet, wenn man sie doch einmal verlegt hat ;) und wozu das S-View Cover gut ist ;)

dazu habe ich ein kleines Video gedreht, ich hoffe es gefällt euch:


schaut es euch an, es geht ganz schnell und macht richtig Spaß :)

Nun zum Thema S-View Cover:

ich persönlich bin sehr begeistert.

Das Handy wird ohne Deckel im S-View Cover befestigt






es hat elektronische Punkte und eine gut sitzende Halterung, dort wird das Samsung Note 3 eingelegt und festgedrückt, man hört ein einrasten, denn erst dann ist es fest.




Für jedes Samsung gibt es ein eigenes S-View Cover.

Mich stört allerdings eine Kleinigkeit, es schließt nicht richtig :(





Es ist immer ein Stückchen offen.... naja aber dafür hat es klasse Features, hier mal ein paar kleine in der Vorstellung.


Es kann aber noch viel mehr...




Ich habe die Möglichkeit mit mit dem S-View Cover ohne das Handy aufklappen zu müssen Musik hören, Fotos schießen und mein persönliches Highlight das Aktionsmemo - das lieb ich am allermeisten an dem Note 3 und dem Cover...


Wenn mir unterwegs etwas einfällt, so ganz spontan dann schreibe ich das auf das Aktionsmemo, oder erst kürzlich meinen Einkaufszettel :) diese kann ich auch immer wieder unter dem Tab Samsung --> und dann Aktionsmemo ganz bequem wieder aufrufen.







Ich finde das so megaklasse, es ist eine unheimliche Erleichterung für mich persönlich im Alltag und Umweltschonend ist es auch noch, da ich keine Zettel mehr benötige die ich dann nach erledigten Sachen wieder wegwerfen muss.

Die gespeicherten Aktionsmemos kann ich beliebig bearbeiten, farbig einfärben, löschen, neue erstellen, wie ich es mag :)

Der nächste Blogpost wird über den S-Pen handeln, da es dazu viele Frage der Onlinesupporter gibt. 
Morgen wird es vermutlich keinen Post geben, da ich bis 18:00 Uhr in der Arbeit sein werde, aber das Wochenende naht ja ;)

LG eure Vivi




17. November 2013

Samsung Note 3: Wie nützlich ist das Multitasking im Alltag

Hallo meine lieben,

eine weitere Aufgabe von TRND bestand darin:

Wie nützlich ist das Multitasking im Alltag?

Bisher musste man, wenn man im Netz surft, eine Seite schließen um eine neue zu öffnen.

Das ist nun vorbei :)

Mit Hilfe des Fenster Managers lassen sich nun einige Fenster untereinander öffnen. Ich persönlich finde das wirklich sehr gut, so geht mir nichts verloren.

Schaut selbst:






In meinem Fall kann ich in den einzelnen Fenstern springen... ich habe also Facebook offen, und mir fällt ein ich wollte was googlen.. dann mach ich eben zusätzlich noch google auf ohne Facebook schließen zu müssen.

Ich mach mal einen Vergleich zum Note 1:

Gerade gesehen es geht auch im Note 1 allerdings nicht so übersichtlich wie beim Note 3




 Oder hier bei den Mails, das ist wirklich genial, man öffnet eine E-Mail mit Anhang und kann so beides in einem Fenster sehen.

Hier ein Foto wie sowas aussieht:





Es sind also 2 Bildschirme geöffnet, was ich aber gerade festgestellt habe ist der Hammer, ich kann das Foto mit einer Signatur via Handy versehen, der schwarze Schriftzug Vivis wunderbare Welt wurde von mir nachträglich eingebaut mit dem Handy :) Das ist mega klasse, ich komme immer mehr zu dem Entschluss, das man mit diesem Handy keinen Laptop und keinen PC mehr benötigt.

Dazu geht man auf das Foto welches man bearbeiten will und wählt Signatur aus:


 Danach kann man wählen ob man einfach einen Text einfügen oder eine handschriftliche Signatur hinterlegen will oder mit einem Bild, ich finde das so super :)


Im nächsten Blogpost werde ich euch von der Funktion des S Pen mehr erzählen, denn dieser hat einige richtig gute Features.

Bis dahin.. bleibt gesund eure Vivi

16. November 2013

Akkulaufzeit,Tragekomfort und kleine Spielereien der GEAR von Samsung

Hallo meine Lieben...

jetzt startet die ausführliche Testphase der GEAR und des Note 3 von Samsung.. ich probiere rum und stelle immer wieder tolle Features fest :)

In diesem Post möchte ich gerne näher auf die Akkulaufzeit und dem Tragekomfort der GEAR eingehen.

Im Ruhezustand, also mit wenig Benutzung hält der Akku ca. 4 Tage das ist wirklich nicht schlecht :)

Bei ständiger Benutzung allerdings ist nach 1,5 - 2 Tagen Schluß was natürlich logisch ist ;) da kann der Akku ja auch nicht genauso lange halten.

Das Laden des Akkus ist nach 1,5 Stunden abgeschlossen was ich recht schnell finde.

Die Verarbeitung der GEAR:

Hier kommen einmal ein paar Bilder wie die GEAR verarbeitet ist:









Das Band besteht aus Kautschuk, meines ist in weiß :) das Gehäuse der Uhr und das Schließteil sind aus Metall. Man kann die Größe verstellen, die Uhr hat 7 Löcher zum einstellen, da ich sehr schmale Arme habe, ist meines auf das letzte Loch eingestellt, aber trotzdem ist sie mir noch zu groß......

Die Uhr ist meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet, allerdings nicht tragekomfortabel.. da ich so knöcherne Arme habe scheuert die Uhr schnell auf meinen Knochen, das tut schon sehr weh.... ich ziehe immer einen Pullover drunter, sonst halte ich das nicht besonders gut aus...




Hier kann man gut sehen das mir die Uhr noch immer rutscht :)

Was ich megacool finde zeige ich euch hier:



S-Voice .....ich rufe von der Uhr aus meinen Mann an :) sehr lustig...


einfach mal anschauen, macht auf jeden Fall sehr viel Spaß... vorausgesetzt das Video geht auch :)

Dann kommen wir mal zu den Benachrichtigungen auf der GEAR...

Ich hatte 2 Updates für den GEAR Manager.. alles super bis dahin, ich habe meine Sachen ausgewählt die ich auf der GEAR angezeigt haben möchte:

Foto: GEAR



Nur leider klappt es bei mir mit Whatsapp nicht, egal was ich mache :(

Neues Update ist installiert:


Aber die erste Benachrichtigung kam auch prompt:




man kann dann auf der Uhr klicken ob man es auf dem Gerät anschauen will und wie von Zauberhand öffnet sich die Nachricht auf dem Note 3 :) was für ein tolles Spielzeug.....

Foto: GEAR

Die Reichweite der GEAR zum Note beträgt ca. 15 - 20m so weit können die Geräte auseinander sein und doch noch verbunden, wenn die Bluethoot Verbindung abreißt vibriert die GEAR :) man ist also immer gewarnt.

Das ist jetzt soweit das wichtigste zur GEAR, in den kommenden Tagen werde ich euch das Note noch intensiver vorstellen und meine Aufgaben als Onlinereporter sehr ernst nehmen!!!

LG eure vivi

10. November 2013

Es ist da, mein Samsung Note 3 + Gear -erste Eindrücke


Hallo meine lieben Leser,

Es ist endlich da. Am Freitag kam das Galaxy Note 3 + Gear, welches ich 4 Wochen lang testen darf im Trnd Projekt.

Die Fotos von meinen ersten Eindrücken möchte ich euch nicht vorenthalten :)




Was für ein schönes Paket, alleine schon die Originalverpackungen sind schlicht und ergreifend einfach toll., sehr Edel.

Inhalt:

1x Samsung Galaxy Note 3 inklusive Akku, S Pen, S Pen Ersatzspitze, Ladeadapter, Headset, Datenkabel, Kurzanleitung, Leaflet, Handbook

1x Samsung Galaxy Gear inklusive Ladestation, Ladekabel, Kurzanleitung

1x S View Cover in schwarz







Schaut das nicht toll aus? 
Ich war einfach beeindruckt, ich bin zwar Samsung gewöhnt, da ich das Note 1 habe und da schon sehr zufrieden war, aber das Note 3 ist doch noch einmal ein Highlight, besonders in der Kombination mit der Gear.





Ersteinmal ein paar Details zum Samsung Galaxy Note3 

Es hat ein komfortables 14,48 cm Full HD Super AMOLED-Display.
Mit der neuen Android 4.3-Plattform ist schnelles surfen ein echter Spaß.
Einfaches Zeichnen, Schreiben, und Bedienen dank des S Pen, diesen kannte ich aber schon vom Note 1 und war daher nichts neues für mich, was allerdings neu war, das ich damit was ganz tolles neues machen kann, dazu aber später mehr.
Ausdauernder Akku mit 3200 mAh - bestätige ich hiermit sofort, ich lade das Note 3 nur noch über Nacht, auch da ist es innerhalb von 1,5 Stunden fertig geladen, wo mein Note 1 mindestens 5 Stunden benötigte.

Die Hauptkamera hat 13 Megapixel, gestochen scharfe Bilder ( da präsentiere ich in einem gesonderten Bericht noch Fotos und Videos)

Die Frontkamera hat 2 Megapixel, auch noch okay, wird aber sicherlich nicht meine Lieblingskamera werden.

Wichtig für manche die Maße: 151,2x79,2x8,3mm 
Gewicht: 168g
Rückseite in Lederoptik

Speicher: 3 GB RAM
ca. 32GB Gerätespeicher - davon ca 25 GB frei verfügbar + microSD Steckkartenplatz - bis zu 64 GB kompatibel

Prozessor: 2,3 GHz Quad Core Prozessor

Hochwertig, modisches Design in Lederoptik, sieht schon sehr edel aus :)
und kompatibel mit der Samsung Galaxy Gear (dazu auch später mehr)

Unverbindliche Preisempfehlung für das Note 3 749 € - das ist schon sehr happig, aber ich finde den Preis gerechtfertigt bisher.

Die Besonderheiten der Galaxy Gear:

Die ist der echte Knaller :)

Mehr als die Uhrzeit und Datum zeigt die Samsung Galaxy Gear am Handgelenk an. Die Smartwatch kann speziell angepasste Apps nutzen und ist dafür perfekt ausgestattet.

Display: 4,14 cm Super AMOLED Display, es hat eine Auflösung von 320x320 Pixel
Kamera: Im Armband ist eine 1,9 Megapixel Kamera integriert 



Da ist die Kamera versteckt - Foto entstand mit dem Note3 das ist doch mal Wahnsinn oder?
Allerdings macht die Kamera der GEAR immer Geräusche das kann man leider nicht ausstellen, also nichts mit "in geheimer Mission"

Akku: der 3,15 mAh Lithium - Ionen Akku hat eine Standby Zeit von 25+ Stunden - bisher nur 1x geladen und hält noch immer :)

Ladestation der GEAR


Design: Die Smartwatch ist 73,8 g leicht und hat die Maße: 36,9x56,7x11 mm - ich finde sie allerdings am Frauengelenk recht schwer, ich muss immer einen Pulli drunter haben, sonst schmerzt sie mir auf den Knochen

Speicher: 512 MB RAM und ca. 4 GB interner Speicher

Mikrofon: Mikrofon und Lautsprecher sitzen in der Metallschließe - alles in allen sieht die Gear sehr edel aus, aber das telefonieren mit der Uhr ist bei lauten Nebengeräuschen extrem anstrengend, ich halte sie fast ans Ohr wenn ich draußen herumlaufe.

Im Raum ist es klasse, ich hab die Uhr an und wenn es klingelt dann sieht man normalerweise wer anruft, genau bei meinem Versuch euch das abzufotografieren gelang es nicht, ich muss erstmal schauen woran es liegt, aber zumindest hat sie geklingelt :)

In den Benachrichtigungen sieht man wenn man etwas verpasst hat.




sollte natürlich nicht passieren wenn man sie an hat hehe....

Die Gear kann man allerdings auch für viele weitere Spielereien nutzen z.B. Schrittzähler (zeigt wieviele Kalorien man so verbraucht hat ;) besonders für Frauen interessant. Weiterhin ist es möglich über den Touchscreen den MP3 Player des gekoppelten Notes zu steuern.

Freihändig telefonieren ist jetzt kein Problem mehr, ein Wechsel zum Smartphone ist jederzeit möglich.
E-Mails und SMS lassen sich auf der Gear ebenfalls lesen, so verpasst du nichts mehr.

Ich finds halt toll, wenn ich in einem anderen Raum bin und mein Handy am Ladekabel hängt, das ich trotzdem egal wo ich stehe telefonieren kann, so renne ich nicht mehr zum Telefon.

Schnappschüsse kann man direkt vom Handgelenk knipsen, ebenfalls Videos aufnehmen.

Mit der S Voice Funktion können Anrufe direkt über die Galaxy Gear Sprachsteuerung gestartet werden. ( Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.)


Unverbindliche Preisempfehlung der GEAR: 299 € puhhh stolzer Preis


Interessant finde ich im Note 3 den Notfallassistenten.

Der Notfallassistent hilft im Notfall. Mit Front und Hauptkamera kann man Fotos aufnehmen und Töne aufzeichnen. Die Notfallkontakte werden über die Situation informiert indem sie eine Notfallbenachrichtigung bekommen, mit den Fotos bekommem sie Informationen zum Standort.
Dazu muss man einfach die Lautstärketasten für 3 Sekunden gedrückt halten.


Dann habe ich habe mal Scrapbook ausprobiert :)

Mit dem S Pen kann man 5 Pen Befehle starten:




diese sind:

Aktionsmemo: Memo schreiben und Aktionen dazu auswählen, zum Beispiel speichern eines Kontakts
Scrapbooker: Unterschiedliche Inhalte mit dem S Pen markieren und speichern - in meinem Fall Aufgaben eines Onlinesupporters von TRND :)





dazu hat man noch ein Feld wo man sich Notizen handschriftlich machen kann, aber auf die einzelnen Schritte werde ich in einem gesonderten Beitrag eingehen, es macht jedenfalls richtig Spaß das Handy ausführlich zu testen.

Screenshot Notiz: Screenshot erstellen und ihn mit dem S Pen bearbeiten -das habe ich auch schon ausprobiert und geht kinderleicht

S Finder: Nach einer Vielzahl von Inhalten kann man auf dem Note damit suchen - also hat man was veramscht findet es der S Finder :)

S Pen - Fenster: damit kann man mit dem S Pen ein Fenster auf das Display zeichnen und eine Multitasking App darin laufen lassen

Die S Pen Befehle sind einfach praktisch, entdeckst du etwas unterwegs kannst du es einfach abspeichern und es später dann nochmal ansehen.





Das S View Cover habe ich mal ganz dezent der Farbe der Uhr angepasst :) allerdings schließt es nicht richtig, das ärgert mich ein wenig, weil Dreck trotzdem rein kommen kann... oder gar ein Schlüssel dazwischen rutscht, garnicht auszudenken was dann los ist...


Morgen geht es in die Arbeit mit dem Note3 und der GEAR mal sehen was meine Kollegen sagen, das werde ich euch dann berichten.

Was haltet ihr denn allein von meinen Eindrücken vom Samsung und der GEAR?

LG eure Vivi